auch als Geschenkidee - Gutscheine zu unseren Events
Startseite
Veranstaltungen
Buchtipps
Wir über uns
Firmenchronik
Kontakt
Unsere Bücher
Für Kids
Ebbeke.

seit 90 Jahren - Lesen mit Lust und Laune

Veranstaltungsvorschau Herbst 2017

Montag

9. Oktober 2017

19.30 Uhr

Buchhandlung W. Ebbeke

Freckenhorster Str. 44

48231 Warendorf
Über Geld reden - Prominente im Gespräch
Frank Bethmann

Über Geld spricht man nicht, so heißt es. Frank Bethmann hat das Tabu gebrochen: Der bekannte Fernsehjournalist hat zahlreiche Prominente gefragt, was Geld für sie bedeutet, wie sie damit umgehen und was für sie im Leben wirklich zählt. Und so geben Harald Schmidt und Gunter Gabriel, Sarah Wagenknecht und Jutta Speidel, Birgit Schrowange, Friedrich von Metzler und viele andere in diesem Buch ihre sehr persönlichen Antworten zu einem Thema, das uns alle angeht. Über Geld zu reden heißt, über das Leben zu reden: Wir werden Zeugen von traumhaften Gewinnen, aberwitzigen Spekulationen und ruinösen Pleiten - und erfahren so ganz nebenbei, wie Gunter Gabriel seinen Song schrieb: »Hey Boss, ich brauch mehr Geld...

Frank Bethmann ist Fernsehjournalist und Moderator. Von 1997 bis 2008 war er in der Wirtschaftsredaktion des ZDF-Morgenmagazins tätig, seit 2008 gehört er der Börsenredaktion des ZDF an und ist in Moderationen u.a. für das Morgen- und Mittagsmagazin und im heute-journal zu sehen. Als Wirtschaftsexperte des ZDF ist er auch selbst häufig zu Gast bei Podiumsdiskussionen.

© MaRTIN lANGHORST
Eintrittskarte pro Person 12,00 Euro

auch als Geschenkgutschein erhältlich

Frank Bethmann, Über Geld reden; 20,00 Euro

Montag

16. Oktober 2017

19.30 Uhr

Buchhandlung W. Ebbeke

Freckenhorster Str. 44

48231 Warendorf
Kind ohne Namen
Christoph Poschenrieder

Nach einem Jahr an der Universität kommt Xenia in ihr Heimatdorf am Ende der Welt zurück. Sie ist schwanger, doch niemand soll das wissen. Als ein Dutzend Fremde aus dem Nahen Osten in der Schule einquartiert wird, gerät das Dorf in Aufruhr. Um den Frieden wiederherzustellen, lässt sich Xenias Mutter auf einen verhängnisvollen Handel mit dem gefürchteten Burgherrn ein. Was sie nicht weiß: Sie gefährdet damit das ungeborene Kind.

Christoph Poschenrieder, geboren 1964 bei Boston, studierte an der Hochschule für Philosophie der Jesuiten in München. Danach besuchte er die Journalistenschule an der Columbia University, New York. Seit 1993 arbeitet er als freier Journalist und Autor von Dokumentarfilmen. Heute konzentriert er sich auf das literarische Schreiben. Sein Debüt >Die Welt ist im Kopf< mit dem jungen Schopenhauer als Hauptfigur erhielt hymnische Besprechungen und war auch international erfolgreich. Mit >Das Sandkorn< war er 2014 für den Deutschen Buchpreis nominiert. Christoph Poschenrieder lebt in München.

© Daniela Agostini
Eintrittskarte pro Person 10,00 Euro

auch als Geschenkgutschein erhältlich

Christoph Poschenrieder, Kind ohne Namen; 22,00 Euro

Montag

6. November 2017

19.30 Uhr

Hotel Im Engel

Brünebrede 33-37

48231 Warendorf
Und die Vögel werden singen - Ich, der Pianist aus den Trümmern
Aeham Ahmad

Aeham Ahmad, ein junger Mann spielt Klavier inmitten der Bombenkrater. Für seine Nachbarn, vor allem für die Kinder, um sie von den Schrecken des Krieges abzulenken. Über YouTube hat sein Spiel Menschen auf der ganzen Welt erreicht und bewegt. Nun erzählt Aeham Ahmad seine ganze Geschichte. Von seiner behüteten Kindheit in einem noch friedlichen Syrien, von seinem blinden Vater, dem Instrumentenbauer, von seinen Freunden Mahmoud und Meras, mit denen er durch die Straßen von Damaskus zieht. Doch er erzählt auch von den Anfängen der Rebellion, dem Beginn des schrecklichen Krieges und von seiner lebensgefährlichen Flucht nach Deutschland, das ihm zur neuen Heimat werden muss. Und immer wieder ist es seine Musik, die andere Menschen getröstet, ermutigt und ihm selbst buchstäblich das Leben gerettet hat. nominiert.

Aeham Ahmad, geboren 1988 in Damaskus, gehört der palästinensischen Minderheit in Syrien an und lebte mit seiner Familie im Flüchtlingslager Yarmouk. Sein musikalisches Talent wurde früh gefördert, ab dem 5. Lebensjahr lernte er Klavierspielen, später studierte er Musik in Damaskus und Homs. 2015 musste Ahmad fliehen und gelangte nach Deutschland. Mittlerweile lebt er mit seiner Familie in Wiesbaden und gibt zahlreiche Konzerte. Im Dezember 2015 wurde ihm der erste Internationale Beethovenpreis für Menschenrechte verliehen.

© Gaby Gerster
Eintrittskarte pro Person 10,00 Euro

auch als Geschenkgutschein erhältlich

Aeham Ahmad, Und die Vögel werden singen; 20,00 Euro

Donnerstag

9. November 2017

19.30 Uhr

Hotel Im Engel

Brünebrede 33-37

48231 Warendorf
Am falschen Ufer der Rhone - Krimi und Wein
Paul Grote

Unfall - oder Mord? Côtes-du-Rhône und Châteauneuf-du-Pape: zwei Weinbaugebiete, links und rechts der Rhône. Zwei Brüder, Winzer am jeweils anderen Ufer der Rhône. Als einer der beiden stirbt, geht man zunächst von einem Unfall aus. Aber Simone Latroye, Praktikantin auf dem Weingut des toten Winzers, hat Zweifel. Sie bittet ihren Patenonkel Martin Bongers, heute Winzer in Bordeaux, um Hilfe. Der ehemalige Frankfurter Weinhändler kommt sofort. Er weiß, wozu Ehrgeiz, Neid und Habsucht einen Menschen treiben können ...

Paul Grote, seit Jahren bei uns ein Garant für einen spannenden und erlebnisreichen Abend. Ein Abend für Geist und Gaumen - denn zwischen den kulinarischen Gängen aus der Region der Krimihandlung mit begleitenden Weinen liest Paul Grote gekonnte seine Lesepassagen.

Eintrittskarte pro Person inkl. 3-Gang Menü und Wein 40,00 Euro

auch als Geschenkgutschein erhältlich

Paul Grote, Am falschen Ufer der Rhone; 12,95 Euro

Montag

13. November 2017

19.30 Uhr

Buchhandlung W. Ebbeke

Freckenhorster Str. 44

48231 Warendorf
TOP TEN Herbst 2017
Vorstellung aktueller Neuerscheinungen mit Andre Auer

Zum fünften Mal mit Andre Auer präsentieren wir Ihnen an diesem Abend die insgesamt 30. Ausgabe Unserer TOP TEN. Zehn Neuerscheinungen stellen wir Ihnen am diesem Abend vor. Neben Informationen zu den Inhalten und den Autoren gibt es markante Lesepassagen aus den Büchern. In der traditionellen Pause dieser Kultveranstaltung haben Sie bei einem Glas die Möglichkeit, sich über die Bücher auszutauschen, zu kaufen oder zu blättern.

Eintrittskarte pro Person 8,00 Euro

auch als Geschenkgutschein erhältlich

Samstag

17. März 2018

16.00 - 21.00 Uhr

-----------------------------

Sonntag

18. März 2018

11.00 - 20.00 Uhr

48231 Warendorf

Hotel Im Engel

Brünebrede 33-37

Wein- und Lebensartmesse 2017
Genießen Sie an den beiden Messetagen die entspannte Atmosphäre. Schauen Sie sich in aller Ruhe an Ständen der Aussteller um, blättern Sie in unserem umfangreichen Buchprogramm und Sie sich inspirieren. Entdecken Sie viele Neuheiten bei uns und lassen Sie sich bei einem Wein nregen.

Der Eintritt ist frei.

Montag

27. November 2017

19.30 Uhr

Hotel Im Engel

Brünebrede 33-37

48231 Warendorf
Manchmal ist es federleicht - Von kleinen und großen Abschieden
Christine Westermann

Kann man Abschiednehmen lernen? Das Thema Abschied begleitet uns ein Leben lang. Für Christine Westermann war es wie für viele Menschen von klein auf angstbesetzt. Erst jetzt, in einem Alter, in dem das Abschiednehmen zu einer häufig geübten Praxis wird, gelingt ihr ein offener, zugewandter Blick darauf. Mit unnachahmlichem Charme und Witz erzählt sie, wie es dazu gekommen ist. »Zur letzten Sendung komme ich nicht«, sagte Christine Westermann scherzhaft schon Jahre, bevor an ein Ende der von ihr und Götz Alsmann moderierten preisgekrönten Fernsehsendung »Zimmer frei« auch nur zu denken war. So tief saß ihre Angst vor drohenden Abschieden, dass sie sich nur mit Humor oder totaler Verdrängung zu helfen wusste. Der Humor ist geblieben, aber Christine Westermanns Umgang mit dem Thema Abschied hat sich tiefgehend gewandelt. In ihrem Buch erzählt sie von großen und kleinen Verlusten. Wie schwer wiegt der Abschied von einem Freund, von dem man sicher war, dass er einen überleben würde? Wie leicht kann es sein, eine Stadt, einen Wohnort hinter sich zu lassen, um neu zu beginnen? Wie schwer ist es, an sich selbst zu bemerken, dass Schönheit und Attraktivität verblassen? Natürlich ist die Furcht vor Verlust noch immer dabei, sie wird jedoch gepaart mit neuem Mut, Veränderung anzunehmen. Anekdotenreich, ernst und selbstironisch zugleich erzählt Christine Westermann von Erfahrungen und Situationen, die ihre Wahrnehmung geschult und sie auf einen neuen Weg gebracht haben.

© Ben Knabe
Eintrittskarte pro Person 15,00 Euro

auch als Geschenkgutschein erhältlich

Christine Westermann, Manchmal ist es federleicht; 20,00 Euro

Samstag

17. März 2018

-----------------------------

Sonntag

18. März 2018

Seien Sie dabei wenn es wieder heißt: Leuipzig empfängt das Lese-Publikum!

Genießen Sie am Samstag die großartige Stadt Leipzig während einer Stadtführung und freuen Sie sich auf ein interessantes Kulturprogramm am Abend. Der Sonntag steht dann ganz unter dem Zeichen der Messe - stöbern Sie in den Büchern der Verlage, lassen Sie sich treiben vom Messeflair oder besuchen Sie die zahlreichen Autorenlesungen. Sprechen Sie uns an - wir machen Ihnen ein individuelles Angebot.

das detailierte Programm und die Preise liegen noch nicht fest - doch können Sie bereits heute Options-Reservierung buchen